Skip to main content
 

Der FDGB-Ausweis

1 min read

 

Den FDGB-Ausweis besaß jeder Werktätige der DDR. Und vielleicht liegt er heute noch in den Schubladen vieler Ostdeutscher. Noch vor 25 Jahren war er ein Vehikel für ein monatliches Ritual: dem Kleben einer sogenannten Solidaritätsmarke. Na und?

Eine kleine Marke mit sinnfreiem Aufdruck sorgt für ein flächendeckendes Unterwerfungsritual im Land.

Als eBook veröffentlicht am 22. August 2013. Der FDGB-Ausweis von Andreas Petersell steht unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.

Download

als EPUB und PDF möglich unter github.com.

Online

Sie finden das Buch online unter  Seminarwork.

Fotos

über die einzelnen Seiten des FDGB-Ausweisen finden Sie unter hier unter Flickr.