Skip to main content
 

Lifetime Employment -- A Corporate Nightmare

Der englische Titel trifft es besser als der deutsche Titel des Romans Das Aufsteiger-Prinzip.

Jeder, der schon einmal befördert wurde, kennt das Geheimnis. Beförderung ist weder eine Ehre noch eine Belohnung und hat sehr wenig zu tun mit den Fähigkeiten eines Angestellten oder den Bedürfnissen der Firma. Beförderung ist eine Neuverteilung der verfügbaren Kräfte, um etwas auf den Weg zu bringen, das ein Manager - aus welchen Gründen auch immer - nicht selbst tun möchte.

 Floyd Kemske, Das Aufsteiger-Prinzip, München 1996, S. 172