Skip to main content
 

Kabelträger

Wir waren mit dem HERRN auf der Internationalen Funkausstellung. Nachdem er jede Drohne gesteuert und jedes Computerspiel ausprobiert hatte, kamen wir endlich zum Entspannen beim schnöden analogen Fernsehen. Ich liebe Kabelträger. Ich könnte ihnen stundenlang zuschauen.

 

Peter-Behrens-Haus

Wir waren bei schönstem Sonnenschein mit den Jungs im FEZ - Quality-Time. Auf dem Rückweg haben wir uns das Kranhaus-Cafe angeguckt.

 

Rue des Menhirs

Wer so viele Dolmen hat wie die Bretagne, muss pragmatisch mit ihnen umgehen. Und manchmal haben die Vorfahren tatslächlich ihre Klamotten dahin gestellt, wo eigentlich eine Straße geplant war.

 

Blaues Fenster

am Zebrastreifen. Trotz trüben Wetters ein schöner Tag in Concarneau.

 

Shopping Paradise for Men

Wenn in der Bretagne mal das Wetter schwächelt, geht der Mann auch mal shoppen. In Vannes zum Beispiel. In diesem Laden war es für den Herrn sehr angenehm. Nachteil: dort gab es nur Altherrenklamotten. Oder bin ich schon die Zielgruppe?

 

Geburtagsschmauss

Kleine Feier in der Kollwitzstr. - das ist natürlich nur die Vorspeise zur Vorspeise.

 

Köpfchen muss man haben

Klamotten für den Urlaub müssen her. Und wenn wir dann da sind, kaufen wir dort noch welche.

 

Tatas

Crepes mit Noppen, gerollt wie eine Tüte. Auf dem White Pony Kreativmarkt.

 

Sold out

Was sind denn Oschis? So´ne Hoschis kenn ick, aber dit? Auf dem White Pony Kreativmarkt am Güterbahnhof Greifswalder Str.

 

Text and Drive

Wir haben noch etwas Zeit, bevor wir ins Musical Rock It! gehen. Der HERR amüsiert sich in einem Tesla. Er zieht nicht den Stecker, tippt aber auf Monster-iPad im Cockpit rum.