Skip to main content
 

Shopping in Weissensee

Auf meinem Weg zur Arbeit ist hier der Entspannungsteil: Neumagener Straße.

 

Mainzelmord

Wer hat den Sandmann ermordet? Wer mußte noch alles sterben?

Wir waren mit der Pfingstgemeinde auf dem Trödelmarkt in Alt Schwerin. Siehe auch dieses Flickr-Album.

 

Zicke

in Röbel an der Müritz. Siehe auch dieses Flick-Album.

 

Trio SCHO im Charlotte-Treff

Auf der Geburtstagsfeier einer Bekannten gab´s ein Mischmasch aus ukrainischer, russischer und jiddischer Musik zu hören - und das mit einer Leichtigkeit und Lebensfreude! Von wegen "russischer Seele" und ewiges Leid...

 

Berliner

Luft in der Revaler. Die Eigentumswohnungen reichen jetzt bis zum Bahnhof Ostkreuz.

 

Frühling in Berlin

Wir schawenzeln über die Flohmärkte auf dem RAW-Gelände und dem Boxhagener Platz. Letzterer glich einer lebenden Mülltonne. Berlin ist arm aber sexy?

 

Robert Harris: Die Freiheit

1 min read

starb mit Cicero. Und noch nie hatte ich solch einen anschaulichen und spannenden Geschichtsunterricht! Vier Wochen war ich von Robert Harris´ Cicero-Triologie gefesselt.

Staatssklave

Hinter ihm (Pompeius) ein Staatssklave, der ihm ins Ohr flüsterte, dass er nur ein Mensch und alles vergänglich sei.

Wahlergebnisse

Vorher musste er (Caesar) noch die Ergebnisse der Wahlen für die kommenden drei Jahre festlegen. Eine Liste wurde veröffentlicht.

Es hilft, die heutige Welt besser zu verstehen, wenn man erfährt, dass es schon vor 2000 Jahren so war wie heute. Die Macht verabscheut wohl nur der, der sie nicht hat?

Die Beschäftigung mit der Römischen Republik zu Zeiten des Cicero sollte in jeder demokratischen Gesellschaft auf der Tagesordnung stehen - und erst recht auf derem Lehrplan. So dass auch dem letzten klar wird, welche Witzfiguren die Diktatoren von heute sind.

 
 

Ich entspanne

als Handtuchmännchen in Dubai. Mein Chef hat eingeladen zu 5 Tagen in der Wüste. Sagt doch der Bademeister, als ich mir einen Sonnenschirm holte: "Du hier erholen, ich arbeiten!". Sprach´s, und winkte einen Strandangestellten heran, damit dieser uns den Schirm aufstellt.