Skip to main content
 

I Become an Author 3 - Your Creative Paradigm

1 min read

Nur wer schreibt, der bleibt! I will be the next Jo Nesbö. But for now I have to learn a bit. The funny way. This is what Randy Ingermanson says.

 

 

“Don’t great writers write dozens and dozens of drafts of their novel until they get it right?” Goldilocks said.

Baby Bear laughed. “Yes, if they’re seat-of-the-pants writers. They have to. But Snowflakers don’t. Just let me finish drawing my snowflake, and you’ll see why.”

Please read the book to see how the drawing of a snowflake explains it all.

“Well, Goldilocks, you’ve tried outlining, and it didn’t work for you. You’ve tried seat-of-the-pants writing, and it didn’t work for you. What do you have to lose by trying the Snowflake Method?”

The door suddenly flew open with a tremendous bang. A large, evil-looking wolf wearing a mask rushed into the room. He pointed a huge handgun at Baby Bear and fired.

Baby Bear grabbed his chest.

Blood squirted out.

 

Die Protagonisten der DDR-Literatur

1 min read

Die Protagonisten der DDR-Literatur der 70er und 80er Jahre 

 

Dieser Text entstand als Wissenschaftliche Hausarbeit zur Ersten Staatsprüfung für das Amt des Studienrats. Er wurde von Andreas Petersell in Berlin am 13.06.1996 unter dem Titel “Zwischen Selbstsicherheit und Selbstzweifel: Findung und Wahrung der Identität in einer repressiven Gesellschaft. Die Protagonisten der DDR-Erzählprosa der 70er und 80er Jahre” eingereicht.

Die Hausarbeit wurde von der Prüfungskommission unter der Leitung von Prof. F. Hörnigk (Humboldt-Universtität zu Berlin) mit der Note “Sehr gut” (1,3) bewertet.

Die Protagonisten der vier folgenden Werke sind Gegenstand einer Betrachtung:

  • Erich Loest: Es geht seinen Gang oder Mühen in unserer Ebene(1978)
  • Jurek Becker: Schlaflose Tage (1978)
  • Monika Maron: Flugasche (1981)
  • Christoph Hein: Der fremde Freund (1982)

Als eBook veröffentlicht am 13. Juni 1996. Die Protagonisten der DDR-Literatur von Andreas Petersell steht unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.

Download

als EPUB und PDF möglich unter github.com.

Online

Sie finden das Buch online unter  Seminarwork.

 

I Become an Author 1 - Your Target Audience

2 min read

Nur wer schreibt, der bleibt! I will be the next Jo Nesbö. But for now I have to learn a bit. The funny way. This is what Randy Ingermanson says.

 

 

And what’s the best-selling novel series of the last twenty years?” Baby Bear asked.

Mrs. Hubbard scowled. “It was those dreadful books about that Harvey Potter child. Witches and wizards and all sorts of wickedness.”

A very stupid book,” growled Little Pig. “I stopped reading after the first page, when I saw how that woman maligned those respectable Dursleys.”

And who was the target audience for the Harry Potter series?” asked Baby Bear.

Nobody said anything.

Goldilocks timidly raised her hand. “Wasn’t it … eleven-year-old boys?”

Baby Bear began jumping up and down, clapping his fat little paws. “Yes! Boys, aged eleven. The smallest niche market you can imagine. Everybody knows that boys don’t read. Everybody knows that eleven-year-old boys absolutely, positively won’t read anything. Especially a book written by a woman. And yet …”

Why was the book that succesful? Because the eleven year old boy told the eleven year old girl. The eleven year old girl told...

 

Unterversorgte Dokumentation?

1 min read

Technical Writing

 

Überall im Netz wird von Technischen Redakteuren die mangelnde Unterstützung für eine professionellere Dokumentation beklagt. Wieso sollten jedoch trotz Unternehmensgewinns Ausgaben in die Technische Dokumentation fließen?

So lange es Technischen Redakteuren nicht gelingt, den Vorzug eines Investments in die Dokumentation zu belegen, wird sich im Unternehmen nichts ändern, denn Geschäftsführungen sind dem gesamten Unternehmen gegenüber verpflichtet. Natürlich sollen Redakteure weiterhin für eine hilfreiche Dokumentation einstehen. Es gibt im Unternehmen jedoch weitere Betätigungsfelder, die eigentlich nur sie besetzen können. Das Buch hält Vorschläge an Redakteure und Geschäftsführer bereit

Als eBook veröffentlicht am 30. Mai 2011. Unterversorgte Dokumentation? von Andreas Petersell steht unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.

Download

als EPUB und PDF möglich unter github.com.

Online

Sie finden das Buch online unter  Seminarwork.

 

Der FDGB-Ausweis

1 min read

 

Den FDGB-Ausweis besaß jeder Werktätige der DDR. Und vielleicht liegt er heute noch in den Schubladen vieler Ostdeutscher. Noch vor 25 Jahren war er ein Vehikel für ein monatliches Ritual: dem Kleben einer sogenannten Solidaritätsmarke. Na und?

Eine kleine Marke mit sinnfreiem Aufdruck sorgt für ein flächendeckendes Unterwerfungsritual im Land.

Als eBook veröffentlicht am 22. August 2013. Der FDGB-Ausweis von Andreas Petersell steht unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.

Download

als EPUB und PDF möglich unter github.com.

Online

Sie finden das Buch online unter  Seminarwork.

Fotos

über die einzelnen Seiten des FDGB-Ausweisen finden Sie unter hier unter Flickr.