Skip to main content
 

Dit is Barlin

Kleines Familientreffen zu Pfingsten in Dargun. Ländliche Idylle mit Bierbrauerei und schönstem Wetter.

Siehe weitere Bilder: https://www.petersell.com/photos/index.php?/category/album-2018-05-dargun

 

Timing

25-km-Wanderung am Finowkanal in Liebenwalde. Und manchmal verpasst man den richtigen Zeitpunkt.

 

Geschichte lebt

Wir waren zu Himmelfahrt unterwegs in Zerpenschleuse. Nicht nur Geschichte ist dort erlebbar, sondern auch die Entwicklung der Sprache. Und eine prima Eisdiele gibt es dort.

Siehe weitere Bilder: https://www.petersell.com/photos/index.php?/category/album-2018-05-liebenwalde

 

The German Dream

became real in Berlin-Lichtenberg. Fetter Opel und Reihenhäuschen. Neid.

 

Parkplatz

Wir waren in Familie als Touristen verkleidet an der East Side Gallery. Und im Rudolfkietz befanden sich viele unserer Arbeitsstätten. Alle pleite.

 

Lob aufs Internet

1 min read

Das Exposé für meinen Roman sagt für den Prolog folgendes:

Vor seiner Emigration in die USA 1938 versteckt der jüdische Juwelier GERO LEVIN das Gros seines Schmuckes im Keller seines Hauses in Berlin-Oberschöneweide. So kommt er einer Enteignung durch die Nazis zuvor.

Levin hinterläßt seiner Familie eine kurze Zettelnotiz, worauf das Wort Schmuckkollektion und folgende Ziffernfolge steht:

33UUU9949413391

Diese Ziffernfolge hätte mich in den 90er Jahren noch mindestens einen Tag in der Bibliothek gekostet. Ob ich dann noch in der Lage gewesen wäre, eine Adresse in o.g. Koordinaten umzuwandeln, steht auf einem ganz anderen Blatt. Die Umrechnung hat mich dank der Seite www.deine-berge.de/Rechner/Koordinaten fünf Minuten gekostet.

 

Der Vater mit dem Sohne

in den Herbstferien bei Kranichfeld, Thüringen. Da entreißt der HERR mir die Kamera und macht aus der Hüfte einfach mal Kunst.

 

Guter Jahrgang

Innovativ 1966 - Antiquiert 1989. Aber ein guter Jahrgang ist das schon: 1966. Der HEER und ich im Wartburg-Museum der AWE-Stiftung.

 

Coupé im Camping

Eisenach heißt Wartburg, also auch die auf vier Rädern. Der HERR und ich waren im Wartburg-Museum AWE. Wir hatten unseren Spaß.

 

Es gibt immer was zu tun

Nach der Wartburg-Besteigung waren wir noch in Eisenach. Ein Haus wurde noch nicht saniert und hatte so einen gewissen Charme. Aber nur, weil es eben nur ein Haus war. Eine ganze Stadt wünscht man sich so nicht.